Logopädie

Logopädinnen untersuchen und therapieren Menschen jeden Alters mit Sprach-, Sprech-, Stimm-, Schluck-, und Hörstörungen.

Die Logopädie ist Teil der medizinischen Grundversorgung. Diagnostik, Beratung und Therapie erfolgen nach ärztlicher Verordnung. Die Verordnungen können vom Hausarzt, Kinderarzt, HNO-Arzt, Neurologen und Kieferorthopäden ausgestellt werden, wenn bestimmte Untersuchungsergebnisse zur Verfügung stehen.
Die Behandlungskosten werden dann in der Regel von allen gesetzlichen und privaten Krankenkassen übernommen. Außerdem sind vorbeugende Maßnahmen oder Fördermaßnahmen auch ohne ärztliche Verordnung auf eigene Rechnung möglich. Auf Ihren Wunsch beraten wir Sie gern.
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt über die Notwendigkeit einer logopädischen Vorstellung oder Behandlung.

Logopädische Therapie

Die Aufgabe der Logopädin besteht u.a. darin, Abweichungen von der Normalentwicklung zu erkennen und ggf. Behandlungsvorschläge zu machen bzw. die Behandlung durchzuführen. Bei sehr kleinen Kindern (ca. 2-3 Jahre) wird häufig zuerst eine Elternberatung favorisiert, in der u.a. sprach- und sprechfördernde Verhaltensweisen besprochen und eingeübt werden können. Die direkte Therapie mit dem Kind verläuft immer in spielerischer Form, je nach Ausprägung der Störung ein- bis mehrmals wöchentlich ca. 40 Min. Die logopädische Behandlung erfolgt in der Regel nach ärztlicher Verordnung (privat und alle Kassen).

Wenn Sie Fragen zum Thema Sprachauffälligkeiten bei Kindern haben, von Ihren Erfahrungen berichten möchten oder Beratung wünschen, nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Ziel

Ziel der logopädischen Therapie ist es, gemeinsam mit Ärzten, Physiotherapeuten, Psychologen, Linguisten, Pädagogen, Sozialarbeiten u.a. die Störungen der Stimme, der Sprache, des Redeflusses, der Artikulation und des Schluckens des Patienten zu beheben, bzw. zu verbessern, um so die Teilhabe am sozialen Leben zu erleichtern.

Tätigkeitsbereich

Der Beruf der Logopädin gehört zu den Medizinalfachberufen. Der Tätigkeitsbereich der Logopädin umfasst die logopädische Diagnostik, Therapie und Beratung bei Patienten mit Störungen der Stimme, der Sprache, des Redeflusses, der Artikulation und des Schluckens. Logopädinnen sind als Mitarbeiter in Kliniken, Rehabilitationseinrichtungen oder logopädischen Praxen tätig.
Logopädinnen behandeln Patienten aller Altersgruppen.